Erfolgreiche Absolventen im Beruf Fachkraft Agrarservice freigesprochen

Am 31. August fand im Blattpavillon der Deula Nienburg die diesjährige Freisprechung im Beruf Fachkraft Agrarservice statt. Insgesamt 59 neue Fachkräfte Agrarservice erhielten dabei ihre Prüfungsurkunden sowie 13 frischgebackene Agrarservicemeister ihre Meisterbriefe.

Bernd Antelmann als Leiter der Deula Nienburg nahm die Begrüßung vor und gratulierte den erfolgreichen Prüflingen. Er stellte die Technikbegeisterung und hohe Motivation der Auszubildenden in den Mittelpunkt seiner kurzen Ansprache. Den Lohnunternehmen komme bei der zunehmenden Auslagerung der Außenwirtschaft eine elementare Bedeutung für die Zukunft zu. Der Beruf Fachkraft Agrarservice sei mit dem Einsatz elektronisch gesteuerter Großmaschinen wichtiger Vorreiter bei der Digitalisierung in der agrarischen Ausbildung.

Die Ehrung der Absolventen wurde durch den stellvertretenden Präsidenten der Landwirtschafts­kammer Niedersachsen Heinrich Grupe vorgenommen. In seinen Grußworten stellte Herr Grupe die besonderen Anforderungen im Dienstleistungsberuf Fachkraft Agrarservice heraus. Lohnunternehmer hätten sich stets auf die Wünsche der Landwirte und zunehmend auch anderer Kunden, wie z.B. der Kommunen, einzustellen, so seine Kernbotschaft. Er appellierte an die jungen Fachkräfte, sich laufend weiterzubilden und die Möglichkeiten zum beruflichen Aufstieg zu nutzen. Die Absolventen der Meisterprüfung hätten mit ihrem erfolgreichen Abschluss bereits einen wichtigen Meilenstein auf dem Wege des lebenslangen Lernens gesetzt.

Weitere Grußworte vor Übergabe der Prüfungsurkunden wurden von Dr. Martin Wesenberg (Geschäftsführer des Bundesverbands Lohnunternehmen) an die rund 200 Teilnehmer der Veranstaltung ausgerichtet. Auch er appellierte an die erfolgreichen Prüfungsteilnehmer der Abschluss- und Meisterprüfung, stets am Ball bleiben und die sich bietenden Chancen zu nutzen. Schließlich hielten Eike Becker (BBS Ammerland) und Helmut Zieseniß (Justus-von-Liebig-Schule Hannover) eine kurze Rückschau auf die abgelaufene Ausbildung aus Sicht der beteiligten Berufsschulen.

 

Kammerweit wurde in der Abschlussprüfung ein Mal die Note sehr gut vergeben. 15 Teilnehmer konnten mit der Note gut abschließen.
Prüfungsbeste Teilnehmer waren

am Schulstandort Westerstede:

Mathis Thomßen, Ostrhauderfehn (Ausbildungsbetrieb: Lohnunternehmen Henke GmbH, Wagenfeld-Ströhen)
Malte Deiters, Uelsen (Ausbildungsbetrieb: Lohnunternehmen Erwin Schoemaker, Itterbeck)
Jonas Schwarte, Hüven (Ausbildungsbetrieb: Sanders GmbH & Co. KG, Rastdorf)

 

am Schulstandort Deula Nienburg:

Tim Jäger, Maibach/Hessen (Ausbildungsbetrieb: Lohnunternehmen Jan Winter, Maibach/Hessen)
Malte Oestmann, Rethem (Ausbildungsbetrieb: Lohnunternehmen Dirk Gieschen, Ottersberg-Quelkhorn)
Michael Berger, Spelle (Ausbildungsbetrieb: Lohnunternehmen Hölscher GmbH L.T.D., Schapen)

 

 

 

Die Prüfungsbesten wurden mit Buchpreisen ausgezeichnet. Insgesamt sechs Teilnehmer bestanden mit einer Prüfungsnote von besser als 1,9 und können sich damit für das Weiterbildungsstipendium im Rahmen der Begabtenförderung bewerben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die 13 neuen Agrarservicemeister/innen kommen aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und Brandenburg. Die besten Prüfungsleistungen wurden von folgenden Kandidaten erzielt:

Hauke Bockelmann (Faßberg)
Jark Eberhardt (Loxstedt)
Steffen Kieselhorst (Jever)

 

 

 

 

 

 

 

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen gratuliert allen erfolgreichen Teilnehmern und wünscht für die Zukunft alles Gute.

Kontakt

Richard Didam
Aus- und Fortbildung Landwirt/in und Fachkraft Agrarservice, Ausbildereignung

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Oldenburg

Telefon: 0441 801-317
Telefax: 0441 801-204
E-Mail: