Carsten Zimdars

Betriebsbeschreibung

Milchviehhaltung bis 200 Kühe

mit Rinderaufzucht

Ackerfutterbau und Maisanbau ca. 30 ha

Raps ca. 30ha

Getreide ca. 90ha

Grünland ca. 35ha

Technik für die Innenwirtschaft

Doppel -7er- Fischgrätenmelkstand von DeLaval

Fütterung: Meier Siloking 16m³ Duo mit John Deere 3040 als Zugschlepper und Zettelmeyer, Radlader zum Beladen mit 500ltr. Kock Greifschaufel

Misten und Streuen mit Gehl Kompaktlader

Maschinen für die Außenwirtschaft

Schlepper: John Deere 6900 mit Frontlader zum Ackern, Transportieren, Spritzen
                    John Deere 7710 für alle schweren Arbeiten --> Pflügen, Drillen, Gülle fahren, Transport etc.

Mähdrescher: Deutz Fahr

Front- u. Heckmähwerk, Wender

Bodenbearbeitungsgeräte: 5-Schar Rabepflug, Grubber mit 5m AB

Anhägespritze mit 24m AB

Zwei Dreiachskipper 24t. zum Getreidefahren

sowie  diverse anndere Geräte

Arbeitskräfte

Betriebsleiter, Senior, 400€ - Kraft, Auszubildender

Der Betriebsleiter, der Senior und der Azubi arbeiten je nach Saison im Stall und auf dem Feld,wobei die 400€-Kraft nur im Stall eingesetzt wird.

Ausbildung bei uns

Wir sind ein Familienbetrieb in dem ein respektvoller, freundlicher und wertschätzender Umgang selbstverständlich ist. Bei uns erfährt der Azubi eine Intensive Begleitung und Unterstützung über das ganze Ausbildungsjahr.

Die Teilnahme an Fort- und  Weiterbildungen sind erwünscht.

Wir bieten ein vielschichtiges Arbeitsfeld mit den Schwerpunkten Milchviehhaltung und Ackerbau.

Der Azubi wird darauf vorbereitet, dass er am Ende seines Ausbildungsjahres das selbstständige Arbeiten an einer Hochleistungsherde (im Durchschnitt 10500l) beherrscht. Das beinhaltet die Arbeit von Geburt bis Trockenstellen. Ebenso die qualitative Aufzucht der Kälber und des Jungviehs bis zu einer leistungsstarken und gesunden Kuh, sowie der hochwertige und nachhaltige Futterbau.

Ausbildungsorganisation

Auf dem Betrieb wird eine intensive Prüfungsvorbereitung praktiziert (bisher nur Zwischenprüfung).

Der Schulstandort ist in Sulingen und damit ca. 20km vom Hof entfernt. Es besteht eine gute Busverbindung ab Hof.

Für Lehrgänge und Fachexkursionen (z.B. Schau der Besten, Agritechnica, EuroTier, DLG Feldtage Seminare) bekommt der Azubi natürlich frei.

Arbeitsorganisation

Der Arbeitstag beginnt für den Betriebsleiter um 5.15Uhr und für den Auszubildenden um 5.40Uhr.

Von 12 bis 13.30Uhr ist Mittagspause (im Winter auch schon mal bis 14Uhr). Feierabend ist gegen 18.00/18.30Uhr.

Die Arbeitszeiten werden bei uns nur während der Ernte im Sommer, der Herbstbestellung und wenn evtl. eine Kuh kalbt überzogen.

Im Winter gehen wir es dagegen etwas ruhiger an.

Sozialräume und Unterbringung

Der Auszubildende wohnt in einem seperaten Blockbohlen Haus neben dem Haupthaus mit Küchenzeile, Fernseher und Internetanschluss.

Verpflegung

Es gibt vier Mahlzeiten: Fürhstück um ca. 7.15Uhr, Mittag um 12.00Uhr, Kaffeepause um ca. 15.00Uhr und Abendbrot um ca. 18.00Uhr jeweils am großen Tisch. Es besteht auch die Möglichkeit, in der kleinen Küche etwas selbst zu kochen.

Der Ausbilder / die Ausbilderin

Der Betriebsleiter hat langjährige Erfahrung mit Praktikanten und Auszubildenden.

Er ist durch gezielte Fort- und Weiterbildungen immer auf dem aktuellen Stand.

Qualifikation des Ausbilders / der Ausbilderin

Landwirtschaftsmeister

Bewerbung

Anforderungen an Bewerber

Der Bewerber verfügt mindestens über einen Hauptschulabschluss und ist im Besitz eines Treckerführerscheins.

Er ist motiviert bei der Arbeit und verfügt über ein mindestmaß an Sozialkompetenz.

 

Ansprechpartner für die Bewerbung

Carsten Zimdars, E-Mail:


Anschrift

Sulinger Landstr. 26a
27211 Bassum (Diepholz)

Tel: 04241/2471
Mobil: 0162/9016973

Ausbildung zum/r
Landwirt/in

a) Getreidebau, e) Ölfrüchtebau, g) Ackerfutterbau/Silomais, h) Grünland und Ackergras, m) Rinderaufzucht oder Rindermast, l) Milchviehhaltung

Ausbildungsplätze 19/20 20/21 21/22
Landwirt/in Frei Frei Unbekannt

Ausbildungsberater/in
Ruth Beatrix Hainke