Jürgen Langhorst

Betriebsbeschreibung

Schweinemast bis 3000 Tiere

Sauenhaltung über 500 Sauen

mit Ferkelaufzucht

Ackerfutterbau und Maisanbau ca. 20ha

Raps ca. 15ha

Getreide ca. 80ha

Technik für die Innenwirtschaft

Unser Betrieb ist mit moderner Inneneinrichtung in konventioneller Bauweise ausgestattet. In allen Stallbereichen ist eine Trockenfütterung mit Rohrkette in automatischer bzw. teilautomatischer Steuerung eingebaut.
Die Fertigstellung des neuen Schweinemaststalls ist für Mai 2014 geplant.

Maschinen für die Außenwirtschaft

3 Schlepper 75 PS / 135 PS / 150 PS

Pflug, 2 Grubber, Scheibenegge, Bestellkombination

Anhänge-Pflanzenschutzspritze, Anbaudüngerstreuer, Güllefass 10m³

3Anhänger 8t / 12t / 18t

Mulcher

Arbeitskräfte

Betriebsleiter (Jahrgang 1966), Ehefrau (Jahrgang 1968), Senior (Jahrgang 1941)

Ausbildung bei uns

Unser Ausbildungsbetrieb liegt ca. 8 km südlich von Diepholz und 4 km vom Dümmer-See entfernt. So ist das Freizeitangebot mit Einkaufen, Kino oder Kneipen in vertretbarer Nähe. Familienanschluss mit Vollverpflegung ist während der Ausbildung möglich.

Zur Ausbildung Tier: - intensive Schweinehaltung mit ca. 220 Sauen mit Ferkelaufzucht und anschließender Mast in modernen Ställen mit  automatischer Fütterung.
                                      - 3 Wochen-Rhythmus, dadurch planbare Arbeitsspitzen und langfristige Wochenendplanung.

Zur Ausbildung Ackerbau: Im Ackerbau ist eine vielseitige Fruchtfolge mit Getreide, Raps, Mais und Zwischenfrüchten für eine Ausbildung vorhanden. Durch wechselnde Bodenverhältnisse und eine hohe Eigenmechanisierung ist der Ackerbau auf unserem Betrieb sicher interessant.

Zum Betrieb gehört noch eine kleine Alpakaherde von 10 Tieren auf ca. 0,75ha Grünland.

Ausbildungsorganisation

Berufsschule: Sulingen oder frei wählbar

Deula: Nienburg/ Westerstede

Die Teilnahme an regelmäßigen Anbauversuchen von verschiedenen Feldfrüchten und Feldtagen, sowie an Arbeitskreisen oder Feldbegehngen vom Pflanzenschutzamt gehören zur Ausbildung bei uns dazu.

Eine intensive Prüfungsvorbereitung ist ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung.

Arbeitsorganisation

Der Arbeitsbeginn ist um 6.30 (im Winter etwas später) und es folgt ein 8-Stunden-Tag mit Frühstücks-, Mittags- und Kaffepause.

Sollten dann doch in der Erntezeit Überstunden anfallen, werden diese vergütet oder durch Freizeit ausgeglichen.

Sozialräume und Unterbringung

Während der Ausbildung bei uns, können wir Dir ein Zimmer mit Bad und WC sowie Internetanschluss und Fernseher bieten.

Verpflegung

Wir würden uns freuen, wenn Du die Mahlzeiten mit uns im Kreise der Familie einnehmen würdest, also Vollverpflegung mit Essen und Getränken. Es bleibt dir aber selbst überlassen dieses wahrzunehmen.

Der Ausbilder / die Ausbilderin

Die Familie: Jürgen (1966), Ellruth (1968), Mathis (1993), Antonia (1995), Jannik (2000) und Heinrich (1941)

Qualifikation des Ausbilders / der Ausbilderin

Landwirtschaftsmeister

Sonstiges

Mitglied im Prüfungsausschuss

Bewerbung

Anforderungen an Bewerber

Für eine Ausbildung bei uns solltest Du hauptsächlich Interesse am Umgang mit den Tieren, den Maschinen sowie eine freundliche Art für eine gute Zusammenarbeit mitbringen. Ein Führerschein Klasse T wäre gut.

Ansprechpartner für die Bewerbung

Jürgen Langhorst  0173/8969489

Ellruth Langhorst  05447/1612


Anschrift

Diepholzer Bruch 10
49356 Diepholz (Diepholz)

Tel: 05447/1612
Mobil: 0173/8969489

Ausbildung zum/r
Landwirt/in

a) Getreidebau, d) Körnermaisbau, e) Ölfrüchtebau, g) Ackerfutterbau/Silomais, o) Schweineaufzucht oder Schweinemast, n) Sauenhaltung und Ferkelerzeugung

Ausbildungsplätze 19/20 20/21 21/22
Landwirt/in Besetzt Frei Frei

Ausbildungsberater/in
Ruth Beatrix Hainke