Wichmanns Milchhof GmbH & Co. KG

Betriebsbeschreibung

Direktvermarktung Naturdünger

Biogaserzeugung 2x 250 KW

Milchviehhaltung über 400 Kühe

mit Rinderaufzucht

Ackerfutterbau und Maisanbau ca. 140 ha

Getreide ca. 40 ha

Grünland ca. 70 ha

Technik für die Innenwirtschaft

  • 2x Futtermischwagen Keenan
  • Radlader Kramer
  • 44er Außenmelker Dairymaster
  • MF Ferguson Futtertrecker
  • IHC 744 Futtertrecker
  • Milchtaxi Urban 250 l

Maschinen für die Außenwirtschaft

  • Fendt 714 140 PS
  • Fendt 818 180 PS
  • Fendt GT 395 115 PS
  • Schwader Pöttinger
  • Heuwender Pöttinger
  • Pflanzenschutzspritze 2800 l
  • Front- und Heckmähwerk Krone
  • Düngerstreuer Amazone
  • Sähmaschine
  • Maislegegerät

Arbeitskräfte

  • Betriebsleiter jun. (1980) + Ehefrau (1986)
  • Betriebsleiter sen. (1953) + Ehefrau (1961)
  • 3 Vollzeitmitarbeiter
  • 3 Teilzeitmitarbeiter
  • 3 Auszubildende
  • 1 Praktikant

Ausbildung bei uns

Wir sind ein moderner, familiengeführter Milchviehbetrieb mit 450 Milchkühen und einer Biogasanlage. Wir leben und arbeiten zusammen mit 3 Generationen auf dem Hof. Ein harmonischer Umgang und ein nettes Betriebsklima ist uns sehr wichtig. Unser Team besteht aus 10 jungen und motivierten Mitarbeitern.

Auf unserer alten Hofstelle stehen die trockenstehenden Kühe. Die Abkalbungen und die Jungviehaufzucht finden hier statt. Der Auszubildende lernt im Laufe des Jahres Geburten zu überwachen und eine qualitative Kälberbetreuung zu übernehmen.

Auf der 2012 neu erstellten Hofstelle, 3 Km entfernt, wird 3x täglich in einem 44er Außenmelkkarussel gemolken. Hier wird der Auszubildende bei der Betreuung der Frischabkalber im Strohbereich mitwirken und lernt die komplette Organisation des Herdenmanagements kennen. Die Brunstkontrolle im Tailpaint-Verfahren, Klauenpflege, regelmäßige Rationsüberwachung, Milchkontrolle, Umstallungen mit Selektionstoren und diverse andere Stallarbeiten werden dem Auszubildenden gezeigt und später selbstständig von ihm übernommen.

Die Melkzeiten sind von 5-8 Uhr, 13-16 Uhr und 20-23 Uhr, wobei die Azubis nur die Morgens- oder Mittagsschicht übernehmen.

Mittags werden die Tiere in mehreren Rationen gefüttert.

Die 2x 250 KW Biogasanlage mit Flexmotor mit 90% Gülleinput wird vom Fütterer mit Futterresten und Mist befüllt und überwacht.

Außenwirtschaftliche Arbeiten werden von uns selbst erledigt; Dresch und Häckselarbeiten übernimmt ein Lohnunternehmer.

Wichtig ist uns, dass der Auszubildende nach dem Ausbildungsjahr die komplette Organisation eines Milchviehbetriebes kennengelernt hat. Viele Arbeiten werden ihm verantwortungsbewusst übertragen und er kann diese nach einer Einarbeitungszeit selbstständig erledigen.

Ausbildungsorganisation

  • Berufsschulstandort: Sulingen (20 km) oder Nienburg (25 km)
  • regelmäßige Unterstützung bei der Berichtsheftführung
  • Besuch von Vorträgen
  • Besuch von Lehrgängen

Arbeitsorganisation

  • Morgens um 8 Uhr frühstücken wir zusammen und besprechen den Tag
  • Von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr ist Mittagspause, diese Mahlzeit nehmen wir auch gemeinsam ein
  • Kaffeepause ist um 16 Uhr
  • Der Arbeitstag endet ca. 17.30 - 18 Uhr
  • Alle 2 Wochenenden ist Dienst
  • Nach der Berufsschule ist frei

Alle 4 Wochen wird ein neuer Arbeitsplan für alle Mitarbeiter erstellt, aus dem ersichtlich wird wie man für die nächsten Wochen in der Melk- oder Fütterschicht eingeteilt ist.

Wir sind sehr flexibel und Wünsche bzgl. der Urlaubstage, freie Wochenenden usw. werden berücksichtigt.

Sozialräume und Unterbringung

Ein Gästehaus auf der Hofstelle mit 3 Wohnungen steht für die Auszubildenden zur Verfügung. Die Wohnungen beinhalten ein eigenes Zimmer mit Bad, kleiner Küche, TV und Wlan.

Verpflegung

Frückstück, Mittagessen und Kaffeezeit werden zusammen mit den anderen Auszubildenden, Praktikanten und der Familie eingenommen.

Der Ausbilder / die Ausbilderin

Martin Lübber (1980)

Qualifikation des Ausbilders / der Ausbilderin

  • Landwirtschaftsmeister
  • Eigenbestandsbesamer
  • Herdenmanager

Sonstiges

Mitglied im Arbeitskreis Unternehmensführung

Bewerbung

Anforderungen an Bewerber

  • mind. Realschulabschluss
  • T-Führerschein
  • motiviert und zuverlässig
  • teamfähig

Ansprechpartner für die Bewerbung

Imke Lübber

Tel: 0151 230 35 982


Anschrift

Woltringhausen 49
31600 Uchte (Nienburg (Weser))

Tel: 05763/942224
Mobil: 0175/5664294

Ausbildung zum/r
Landwirt/in

a) Getreidebau, g) Ackerfutterbau/Silomais, h) Grünland und Ackergras, m) Rinderaufzucht oder Rindermast, l) Milchviehhaltung

Ausbildungsplätze 19/20 20/21 21/22
Landwirt/in Besetzt Frei Frei

Ausbildungsberater/in
Ruth Beatrix Hainke