Matthias und Werner Eckhoff

Betriebsbeschreibung

Direktvermarktung Kartoffeln und Zwiebeln

Biogaserzeugung 530 kW

Schweinemast bis 3000 Tiere

Ackerfutterbau und Maisanbau ca. 50 ha

Getreide ca. 30 ha

Speisekartoffel ca. 40 ha

Zuckerrüben ca. 10 ha

Gemüse ca. 10 ha Zwiebel

Grünland ca. 15 ha

Technik für die Innenwirtschaft

Stammbetrieb: Flüssigfütterung mit CCM Annahme
Außenstall: Breiautomaten mit Multiphasenfütterung
Jeder Standort verfügt über eine Fahrzeugwaage zur Datenerfassung.
Zwei Linde Gabelstapler mit 3 und 5 t Hubkraft
Kartoffel- und Zwiebelsortier- und Lagertechnik
Claas Teleskoplader für den Materialumschlag auf der Biogasanlage

Maschinen für die Außenwirtschaft

Alle Maschinen werden über den Agrarservice Ostetal überbetrieblich eingesetzt:
- 3 Schlepper stufenlos 160 bis 200 PS
- 3 Beregnungsmaschinen
- Grimme Pflanz- & Ernte-Technik
- 5 Schar Volldrehpflug mit 90er und 70er Packer
- Lemken Rubin
- Amazone Cenius
- Amazone Kreiseleggen Drillkombination

Arbeitskräfte

2 Betriebsleiter, 1 Mitarbeiter, 2 Azubis

Ausbildung bei uns

Unser Ausbildungsbetrieb zeichnet sich durch seine über 40-jährigen Tradtion in der landwirtschaftlichen Ausbildung aus.In den letzten drei Generationen konnten wir gemeinsam über 60 junge Menschen für die Landwirtschaft begeistern und sie bei ihrer beruflichen Ausbildung unterstützen.Die Stärken unseres Ausbildungsbetriebes liegen in seiner Vielfalt. So könnt ihr bei uns in der Mastschweinehaltung verschiedene Stall- und Fütterungssysteme kennen lernen und zusätzlich unseren sehr vielfältigen Ackerbau und unsere Biogaserzeugung miterleben.
Unser Ackerbau ist auf unsere Intensivkulturen Kartoffel und Zwiebel ausgerichtet. Alle Flächen, die zum Stammbetrieb gehören, sind an einem überbetrieblich errichteten Beregnungssystem angeschlossen, mit dem alle Kulturen beregnet werden. Die Speisekartoffelerzeugung ist unser wichtigster Betriebszweig im Ackerbau. Ein Teil des Anbaus wird vorgekeimt und unter Vlies angebaut. Der größte Anteil wird im eigenen Lager gelagert und über den gesamten Winter an den nahegelegenen Packbetrieb vermarktet. Die gesamte Zwiebelernte wird ebenfalls eingelagert und über den Winter vermarktet. Auf der Fläche wird zusäzlich Getreide angebaut, sowie Mais und Zuckerrüben. Der Mais wird sowohl zur Biogaserzeugung, als auch als CCM zur Schweinefütterung genutzt. Die Zuckerrüben werden an die Nordzucker vermarktet und außerdem in unserer Biogasanlage verarbeitet.
Die Biogaserzeugnung gehört ebenfalls zu unseren Betriebsschwerpunkten. Unsere Anlage zeichnet sich durch eine hohe Effizienz und einen breit gestreuten Inputmix aus. So werden neben Schweinegülle, Mais und Zuckerrüben auch größere Mengen Grassilage eingesetzt.
Die Mastschweinehaltung unseres Betriebes teilt sich auf zwei Standorte mit unterschiedlichen Lüftungs- und Fütterungssystemen auf und ist einer der Betriebszweige mit der längsten Tradition in unserem Betrieb.

Ausbildungsorganisation

In unserer Ausbildungsorganisation richten wir uns auf deine Bedürfnisse aus. Wir können zwei Berufschulstandorte anbieten, die beide in ca. 30 Minuten mit dem PKW zu erreichen sind. Einmal wöchentlich besprechen wir gemeinsam die Berichtsheftführung. Wir bieten dir Unterstützung dein Berichtsheft digital zu führen, um neben der Ausbildung den Umgang mit IT Systemen zu lernen und zu lernen, wie man effizient und effektiv protokolliert.
Da wir zwei Azubis ausbilden, haben wir in den betrieblichen Abläufen eine hohe Flexibilität und können dich in viele Abläufe einbinden. Nach einer genauen Einarbeitung von uns wirst du viele Tätigkeiten eingenständig ausführen können und deine Arbeit dokumentieren.

Arbeitsorganisation

Unser Arbeitstag beginnt morgens mit dem Versogen der Schweine, sowie der Fütterung der Biogasanlage. Danach gibt es ein gemeinsames Frühstück.Im Laufe des Tages werden die saisonal anfallenden Aufgaben der Innen- und Aussenwirtschaft erledigt. Zwischendurch gibt es eine einstündige Mittagspause und nach Bedarf eine Kaffepause. Zum Feierabend werden die Mastställe ein zweites Mal kontrolliert.
Besonders in Saisonzeiten entstehen Arbeitsspitzen bei uns im Betrieb. Diese lassen sich besonders gut in einem Team bewältigen, dass Spaß an der Arbeit hat und Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung. Jeder deiner Überstunden wird bei uns erfasst und diese darfts du, wie deinen Urlaub auch, nach Rücksprache mit uns flexibel als Freizeitausgleich nutzen. Wenn du diese Flexibilität mitbringst, bist du bei uns richtig aufgehoben.

Extras

Damit du deine Arbeiten, die du im Ackerbau ausgeführt hast, auch protokollieren kannst, bekommst du einen Zugang zu unserer digitalen Schlagkartei und kannst dich so sehr gut über unseren Pflanzenbau informieren.
Das Besprechen deines Berichtheftes findet in unserem Besprechnungsraum mit Beamer statt. Dadurch können wir gemeinsam betriebseigene Unterlagen und Zahlen in die Berichtheftsführung mit einfließen lassen.

Sozialräume und Unterbringung

Für unsere Auszubildenden stehen zwei Zimmer sowie ein eigenes Bad zur Verfügung. Selbstverständlich gehört neben dem TV auch ein konstenloser WLAN Zugang dazu.

Verpflegung

Du nimmst alle Mahlzeiten gemeinsam mit unserer Familie ein.

Der Ausbilder / die Ausbilderin

Matthias Eckhoff, Dipl. agr. (FH)
Werner Eckhoff, Landwirtschaftsmeister

Bewerbung

Anforderungen an Bewerber

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann ruf uns einfach sofort und unverbindlich an. Gerne beantworten wir Deine Fragen!
Matthias Eckhoff 0176 24387242


Anschrift

Klosterstr. 38
27404 Heeslingen (Rotenburg)

Tel: 04287/9249219
Mobil: 0176/24387242

Ausbildung zum/r
Landwirt/in

a) Getreidebau, c) Kartoffelbau, g) Ackerfutterbau/Silomais, o) Schweineaufzucht oder Schweinemast

Ausbildungsplätze 19/20 20/21 21/22
Landwirt/in Besetzt Besetzt Frei

Ausbildungsberater/in
Bernd Helms