Schulklasse besucht „Hinrichs Pflanzen“ und erlebt den Beruf des Baumschulgärtners aus erster Hand

Besuch einer 7. Klasse der Bad Zwischenahner Oberschule bei der Baumschule "Hinrichs Pflanzen"

Erste spannende Eindrücke auf der Betriebsrundfahrt

Am 13.06.2019 besuchte die 7a der Oberschule Bad Zwischenahn mit ihrem Lehrer Florian Pust die Baumschule „Hinrichs Pflanzen“ in Edewecht/Westerscheps. Nach herzlichem Empfang durch die Betriebsinhaber Hajo und Heike Hinrichs ging es auf Betriebsrundfahrt. Dabei wurde den Schülern und Schülerinnen das Prinzip der Be- und Entwässerung einer Containerstellfläche vor Ort erklärt. Besonders das Wasserspeicherbecken hatte es ihnen angetan. Nachdem sie einen Einblick in das Sortiment und in die Schneidehalle erhalten hatten, ging es zu einem interessanten, gut vorbereiteten Stationsdurchlauf.

Baumschulproduktion zum Anfassen

Um den Schülern hautnah eigene Erfahrungen im Berufsfeld Baumschule zu ermöglichen, durchliefen die Schülerinnen und Schüler jeweils 3 Stationen mit klassischen Produktionsschritten: Stecklinge wurden geschnitten und gesteckt, Pflanzen wurden aufgebunden, gestäbt und geheftet und eine kleine Partie Jungpflanzen wurde von den Jugendlichen selbst getopft. Jede Gruppe hatte pro Station dreißig Minuten Zeit und wurde jeweils von einer Mitarbeiterin eingewiesen und unterstützt. Besonders der Umgang mit der Maxzange verlangte etwas Übung.

Während der Frühstückspause war Zeit, etwas Näheres über den Beruf des Gärtners zu erfahren. Begeistert waren die Schülerinnen und Schüler von den belegten Brötchen, die von Familie Hinrichs bereitgestellt waren. Währenddessen wurden sie im Zuge der Nachwuchsakquise im Gartenbau (Landwirtschaftskammer Niedersachsen) über den Ausbildungsberuf Gärtner*in mit seinen sieben Fachrichtungen, notwendige Voraussetzungen und Weiterbildungsmöglichkeiten informiert.

Ein weiterer Höhepunkt des Besuches der Klasse war ein Blick hinter die Kulissen der Versandabteilung. Hier wurde der Versandablauf ausführlich erklärt. Besonders fasziniert waren sie vom Folieren des sich drehenden CC-Wagens.

Zum Abschluss erhielt jeder Schüler und jede Schülerin ein kleines Dankeschön vom Betriebsinhaber. Wer wollte, konnte sich auch eine selbst getopfte oder selbst gestäbte Pflanze mitnehmen. Auch ihr Lehrer Herr Pust wurde mit jeder Menge Informationsmaterial rund um den Beruf des Gärtners versorgt.