Ausbildungsberuf Pflanzentechnologe / Pflanzentechnolgin

Pflanzentechnologen sind in der Forschung und Entwicklung von neuen Pflanzensorten tätig. Auszubildende sollten Interesse an der Arbeit mit neuen Technologien haben. Die Einsatzgebiete der Pflanzentechnologen sind je nach Ausbildungsbetrieb unterschiedlich und umfassen  verschiedenste Tätigkeiten. 

Was sind die Aufgaben einer/eines Pflanzentechnologen/in?

Zu den Aufgaben gehören unter anderem der Anbau, die Pflege und die Ernte von Kulturpflanzen für Versuchszwecke und für die Vermehrung. Die Versuche werden geplant, durchgeführt und dokumentiert. Die notwendigen Maschinen und Geräte müssen bedient, gepflegt und gewartet werden. Auch die Probenahme und –analyse gehört zur Ausbildung, ebenso wie das Anwenden von Qualitätssicherungssystemen. Die Aufgabenschwerpunkte ergeben sich aus den Einsatzgebieten. Pflanzentechnologen müssen Fall teamfähig sein und Informations- und Kommunikationstechniken anwenden können.
 

Wie läuft die Ausbildung ab?

Die Ausbildung findet in anerkannten Ausbildungsbetrieben statt. Sie dauert in der Regel drei Jahre. Der Berufsschulunterricht wird in Blockform angeboten.

Weiter zu Informationen über den Beruf Pflanzentechnologe / Pflanzentechnologin

Kontakt

Frederike Sürie
Ausbildungsberaterin Pflanzentechnolog*in, Revierjäger*in und Tierwirt*in Fachrichtung Imkerei

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Northeim

Telefon: 05551 6004-132
Telefax:
Mobil: 0171 6443 742
E-Mail: