Ausbildungsberuf Pflanzentechnologe/-in bietet interessante Berufsperspektiven

> Berufsinformation

Die Ausbildung als Pflanzentechnologe/in ist vielfältig und abwechslungsreich. Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen Pflanzenzüchtung und Versuchswesen.

Pflanzentechnologen arbeiten in der Züchtung und Weiterentwicklung von Kulturpflanzen. Sie planen Felderversuche und Untersuchungsreihen, führen diese durch und dokumentieren die Ergebnisse am PC. Sie bauen die Pflanzen an, pflegen und ernten sie. Anschließend untersuchen sie die Pflanzen im Labor auf bestimmte Inhaltsstoffe oder Erbanlagen.

Voraussetzungen:
Auzubildende sollten

  • Interesse an der Arbeit mit neuen Technologien in der Forschung und Entwicklung haben
  • Spaß an der Arbeit mit Pflanzen und an praktischen Tätigkeiten haben
  • Sorgfalt und handwerkliches Geschick mitbringen
  • Kenntnisse in Biologie haben

Je nach Einsatzgebiet sind Tätigkeiten im Freien auf Versuchsfeldern, im Labor oder im Gewächshaus Bestandteil der Ausbildung.
Als Schulabschluss ist ein guter Haupt- oder Realschulabschluss Voraussetzung.

Einsatzgebiete:
Es gibt sieben Einsatzgebiete. Die Ausbildung findet in zwei Einsatzgebieten statt, die frei kombiniert werden können. Nur die Kombination Saatgutwesen und Untersuchungslabor ist nicht möglich.

  • Feldversuchswesen
  • Gewächshaus
  • Kulturlabor
  • Pflanzenschutzversuchswesen
  • Saatgutwesen
  • Untersuchungslabor
  • Zuchtgarten

Kontakt

Christa Hallmann-Rosenfeldt
Stellv. Leiterin Fachbereich Aus- und Fortbildung, Landjugend

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Oldenburg

Telefon: 0441 801-815
Telefax: 0441 801-204
Mobil:
E-Mail:
Frederike Sürie
Ausbildungsberaterin Pflanzentechnolog*in, Revierjäger*in und Tierwirt*in Fachrichtung Imkerei

Geschäftsbereich Landwirtschaft
Northeim

Telefon: 05551 6004-132
Telefax:
Mobil: 0171 6443 742
E-Mail: