Dein Weg zum Vorstellungsgespräch.

Tipps, Bewerbungsschreiben ...

1. Schritt: Ausbildungsbetrieb finden

Auf unserer Ausbildungslandkarte findest du Betriebe in deiner Nähe.
Wenn du deinen Wohnort und den Beruf eingibst, bekommst du eine Liste der anerkannten Ausbildungsbetriebe.  
Die Liste kannst du dir ausdrucken.

Welche kommen für dich in Frage? Einen ersten Eindruck kannst du dir auf der jeweiligen Internetseite machen.

Lass dich nicht davon abschrecken, wenn an einem Betrieb in der Liste ein roter Punkt ist - also gerade kein Ausbildungsplatz frei ist. Das kann sich inzwischen geändert haben. Auch ein grauer Punkt hat nicht unbedingt etwas zu sagen. Dranbleiben.    

Und dann?
Bevor du mit einem Ausbildungsbetrieb in Kontakt trittst, mach deine Unterlagen fertig.
Die brauchst du sowieso.


2. Schritt: Bewerbungsunterlagen fertig machen

Auf jeden Fall brauchst du

  • ein Bewerbungsanschreiben (das muss dann an den jeweiligen Betrieb angepasst werden)
  • deinen Lebenslauf
  • Foto von dir
  • eine Kopie von deinem letzten Schulzeugnis

Ein Beispiel für ein Bewerbungsschreiben und einen Lebenslauf findest du unten als Download.
Lass am besten nochmal jemanden nachsehen, ob keine Fehler darin sind. 
 

3. Schritt: Kontakt aufnehmen

In der Liste aus der Ausbildungslandkarte findest du die Telefonnummer und die E-mail-Adresse der Betriebe.
Frag telefonisch nach, ob ein Ausbildungsplatz frei ist. Sag, dass du dich für eine Ausbildung in dem Betrieb interessierst. Und am besten auch warum. Dabei erfährst du, ob es sich lohnt, eine Bewerbung abzugeben. Seine Unterlagen einfach so zu einem Betrieb zu schicken, macht viel Arbeit und ist vielleicht weniger erfolgsversprechend. 

Deshalb am Ende des Gesprächs klären: Darf ich Ihnen meine Unterlagen schicken? Per Post oder per Email? Und wohin genau soll es geschickt werden?

Wenn du lieber eine Email schreiben willst, dann schreib in die Betreffzeile so etwas wie: Ich suche einen Ausbildungsplatz. 


4. Schritt: Vorstellungsgespräch vorbereiten

Wenn du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, bereite dich auf jeden Fall gut vor.

Vielleicht brauchst du Antworten auf diese Fragen: 

  • Warum möchtest du den Beruf erlernen?
  • Warum interessierst du dich für diesen Betrieb?
  • Wie hast du den Betrieb gefunden?

Bereite auch 2 oder 3 Fragen vor, die du gerne stellen möchtest. Zum Beispiel:

  • Gibt es noch andere Auszubildende in dem Betrieb?
  • Bilden Sie schon lange aus?
  • Wie viele Mitarbeiter*innen arbeiten hier?

Damit du auf jeden Fall pünktlich zum Vorstellungsgespräch kommst, check schon mal im Vorfeld die Anfahrtszeit. Wie gut kommt man in der rush-hour durch? Kann man den Betrieb mit öffentlichen Verkehrsmittel erreichen? Fahren die auch? 

 

Ziel erreicht: Vorstellungsgespräch

In dem Vorstellungsgespräch geht es um den ersten Eindruck und um ein erstes Kennenlernen.
Am Wichtigsten ist, dass man sich gegenseitig sympathisch findet. Auch wenn du nervös bist, klarer Blick, offenes Gesicht, fester Händedruck sind schon mal ein guter Anfang. Welche Kleidung? Saubere Alltagskleidung ist ok.

 

Damit es gut klappt, haben wir ein paar Tipps für dich zusammengestellt. Zum Gespräch nimmst du deine Unterlagen einfach mit, wenn du sie nicht vorher per Post oder per Email schicken sollst.


Hier haben wir eine Sammlung weiterer Tipps für dich:

Tipps von der Bundesagentur für Arbeit
Tipps von AUBI-plus
 

Downloads

Kontakt

Andrea Poppe

Verwaltung
LUFA Nord-West, Oldenburg

Telefon: 0441 97352-103
Telefax: 0441 97352-141
E-Mail: