Was läuft gerade so im Galabau? - Gärtner*in - Garten- und Landschaftsbau

Unterwegs mit Pascal, Lennert und Philipp. 

Pflanzzeit bei Pascal
Pflanzzeit für Weidenkätzchen (Salix caprea), Hortensie, (Hydrangea), Hartriegel (Cornus) und Co.!
Pascal ist gelernter Baumschulgärtner und seit knapp einem Jahr in einem Garten- und Landschaftsbaubetrieb beschäftigt.

Expertenwissen durch die Ausbildung
Durch seine Ausbildung in einer Baumschule hat Pascal viel über die Produktion der verschiedenen Gehölze gelernt - und kann dieses Wissen jetzt optimal, unter anderem bei der Gestaltung von Privatgärten, anwenden. Zum Beispiel das Wissen, dass das Weidenkätzchen zu den Frühblühern gehört und somit eine wichtige Nahrungsquelle für Bienen und Hummeln ist. 

Lennert und Philipp währenddessen beim Terassenbau
In einem Privatgarten verlegen Ausbilder Philipp und Auszubildender Lennert währenddessen große Keramikplatten, nachdem sie die Unterbauarbeiten abgeschlossen haben. Mit der Wasserwage prüfen sie im Anschluss, ob die Platten korrekt auf der Drainage verlegt sind. 

Das Besondere am Gärtner-Beruf
Die Anlage und Pflege von Privatgärten ist im Garten- und Lanschaftsbau gängige Praxis. „Ich habe Spaß daran, draußen zu arbeiten. Und außerdem kann ich bei meiner Arbeit mitgestalten und mich kreativ ausleben“, erzählt Lennert, „am Abend sieht man, was man getan hat.“ Nach seiner Gärtnerausbildung möchte er gerne den Meister machen und vielleicht den Betrieb seines Vaters übernehmen.

Kontakt

Celina Judith Teuner

Akquisiteurin Ausbildung Gärtner*in
Geschäftsbereich Gartenbau, Hannover

Telefon: 0511 4005-2406
Telefax: 0511 4005-2400
E-Mail: