Agrarprodukte Klein Hollen KG

Betriebsbeschreibung

Direktvermarktung Weihnachtsbäume

Biogaserzeugung Es gibt keine eigene Biogasanlage, es wird aber täglich eine 500 KW Biogasanlage gefüttert

Schweinemast bis 3000 Tiere

mit Ferkelaufzucht

Ackerfutterbau und Maisanbau ca. 12 ha

Raps ca. 25 ha

Getreide ca. 75 ha

Grünland ca. 21 ha

Sonstiges Weihnachtsbäume 7 ha

Technik für die Innenwirtschaft

- Breiautomaten
- Rohrkettenfütterung automatisch
- 100 % Fertigfutter
- Lüftungstechnik: Rieselkanäle und Türganglüftung
                             Einzel- und Zentralabsaugung

Maschinen für die Außenwirtschaft

Fendt 724 Profi Plus mit RTK, Fendt Vario 712, Fendt Farmer 312, SAME Explorer 80

Mähdrescher Claas MEGA 218 (6,60 m)

Sechs Getreidekipper 6-18 Tonnen

3 m Drillkombination Amazone, 4.000 l Pflanzenschutzspritze RAU, 2500 l VICON Düngerstreuer

16 m3 Briri Güllefass mit Schleppschuhverteiler und Durchflussmengenmesser, Güllemixer

3 m Kurzscheibenegge, 4,7 m Schwergrubber, 4 Schar Volldrehpflug Kverneland mit Packer

7,60 Cambrige Walze, Mulcher

3 Brunnen und 4 Regenmaschinen

Viehwagen, Miststreuer

Arbeitskräfte

1 Betriebsleiter, 2 Altenteiler, 1 Auszubildender

In der Weihnachtsbaumzeit Aushilfen (Familie)

Ausbildung bei uns

Unser Betrieb liegt östlich von Bremen, zwischen den Autobahnanschlussstellen Oyten, Posthausen und Achim (A 1 und A 27) und ist daher aus allen Richtungen gut zu erreichen. Sandige Böden bishin zu Niederungen und Moor sind unsere Bodenverhältnisse. Zusätzlich zu den eigenen Flächen werden ca. 150 ha überbetrieblich bewirtschaftet. Wir haben einen festen Kundenstamm, bei dem wir den Ackerbau von der Saat bis zur Ernte betreuen.
In trockenen Jahren kommen bei uns vier Regenmaschinen zum Einsatz. Durch den Anbau von Zwischenfrüchten, Untersaaten und die Aufnahme von Mist (von ca. 150 Pferden) sind wir stets bemüht den Humushaushalt unserer Böden zu verbessern.
Im Stall bei den knapp 3.000 Schweinen (2.000 Mast/ 1.000 Ferkelaufzucht) wird Wert auf Hygiene, Tiergesundheit und einen direkten Ferkelbezug gelegt. Hier gibt uns der acht Wochen Rhytmus in der Ferkelaufzucht einen recht strammen Arbeitsplan vor.

Ausbildungsorganisation

Die Berufsschule Verden ist von hier aus mit dem Auto in gut 20 Minuten zu erreichen. Alle Exkursionen der Berufsschule werden von uns unterstützt. Hilfestellung bei der Berichtsheftführung sowie eine gute Unterweisung der einzelnen Arbeitsabläufe sind für uns verpflichtend. Außerdem nehmen wir an regelmäßigen Ackerbautreffen (5 x Frühjahr und 2 x Herbst) mit der Wasserschutzspezialberatung und Landwirtschaftskammer teil. Eigene Versuche im Stall und auf dem Acker werden immer wieder durchgeführt um den Betrieb weiter zu optimieren.

Arbeitsorganisation

Die Arbeitszeit dauert i. d. R. von 6.30 bis 18.30 Uhr mit entsprechenden Pausen (Frühstück, Mittag, Kaffee). Jedes zweite Wochenende ist frei. Im Dezember ist bis Heiligabend 12.00 Uhr wegen der Selbstvermarktung der Weihnachtsbäume jedes Wochenende Dienst. Überstunden werden in arbeitsärmeren Zeiten abgebaut. Flexibilität gilt für alle im Team und ist Teil der Ausbildung.

Extras

Es besteht ein freiwilliger Verbund der Ausbildungsbetriebe im Landkreis Verden. Zum einen treffen sich die Azubis auf einem Ausbildungsbetrieb, hier werden alle prüfungsrelevanten Landmaschinen noch einmal genau erklärt. Zusätzlich gehen die Azubis in der Hauptvegetationszeit nach der Berufsschule mit einem Ackerbauspezialberater der Landberatung Verden über die Kulturen und besprechen anstehende Maßnahmen (Düngung/ Pflanzenschutz).

Sozialräume und Unterbringung

Der Auszubildende bewohnt sein eigenes Zimmer mit eigenem Bad.

Verpflegung

Alle Mahlzeiten finden im Kreis der Familie statt. Ausnahmen sind in der Erntezeit und an den Adventswochenenden bei der Weihnachtsbaumvermarktung.

Der Ausbilder / die Ausbilderin

Carsten Mattfeld

Qualifikation des Ausbilders / der Ausbilderin

Landwirtschaftsmeister

Bewerbung

Anforderungen an Bewerber

  • T-Führerschein und Hauptschulabschluss sind Vorraussetzung
  • Verantwortungsbewusst, zuverlässig, zielorientiert und belastbar
  • teamfähig

Ansprechpartner für die Bewerbung

Carsten Mattfeld, Klein Hollen 12, 28876 Oyten - Bassen
Tel. und Fax: 04207 4597, mobil: 0171 4836786, Mail:


Anschrift

Klein Hollen 12
28876 Oyten (Verden)

Tel: 04207/4567
Mobil: 0171/4836786

Ausbildung zum/r
Landwirt/in

a) Getreidebau, e) Ölfrüchtebau, k) Sonstiges im pflanzlichen Bereich, o) Schweineaufzucht oder Schweinemast

Ausbildungsplätze 19/20 20/21 21/22
Landwirt/in Besetzt Frei Frei

Ausbildungsberater/in
Bernd Helms