Häufige Fragen

Dafür sind die Ausbildungsberater*innen der Landwirtschaftskammer da. 

Einfach anrufen oder eine E-Mail schreiben. Die Kontaktdaten findest du hier auf der Website. Hierfür wählst du bitte den gewünschten Beruf aus und klickst oben auf der rechten Seite auf Kontakt.

Dual kann man mit „zwei“ zu übersetzen. Deine Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule statt. Also an zwei Lern-Orten. So werden Theorie und Praxis optimal miteinander verbunden.

Viele Betriebe sagen: Ja, das ist auf jeden Fall eine gute Idee. Ein Praktikum gibt dir einen perfekten Einblick in die Berufswelt. Du kannst dich dann mit gutem Gefühl sicher entscheiden. Am besten machst du dein Praktikum in einem Ausbildungsbetrieb in deiner Nähe. Oft reicht eine Woche. Perfekt ist, wenn du in dem Betrieb anschließend sogar deine Ausbildung machen kannst.

Sobald du dich für den Beruf entscheiden hast. Manche Betriebe vergeben ihre Plätze schon ein Jahr im Voraus. Ideal ist ein früher Bewerbungsstart. Wenn du spät dran bist, lohnt es sich trotzdem nachzufragen, ob du dich bewerben kannst. Gib Gas, sobald du weißt, was du werden willst. Das beruhigt. Und du hast deinen Ausbildungsplatz sicher.

Ausbildungsplätze kannst du hier interaktiv suchen. Gib einfach den Ausbildungsberuf und deine Postleitzahl an, für den du dich interessierst.

Wenn du dich entschieden hast, was du gerne werden möchtest, geht es am besten direkt los. Du kannst dich per Post oder persönlich bewerben.

Ruf am besten vorher an und sag, dass du dich für eine Ausbildung interessierst. Frag, ob du deine Unterlagen schicken darfst. Alle weiteren Tipps findest du hier.

Ja, du kannst deine gesamte Ausbildung oder auch nur einen bestimmten Zeitraum der Ausbildung in Teilzeit absolvieren. Hier findest du weitere Informationen zur Teilzeitausbildung.

Du findest die Informationen auf der Website der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Ja. Es gibt finanzielle Hilfen, Lernunterstützung und sozialpädagogische Unterstützung.

In Niedersachsen kannst du im grünen Bereich zwischen 3 verschiedenen Berufen wählen:

Ja, unsere Willkommenslotsinnen Wiebke Damm, Agnès Schrader-Mazarguil und Lydia Vaske beraten und unterstützen gerne geflüchtete Menschen zum Thema Ausbildung und Arbeit in allen grünen Berufen und Unternehmen. Die Kontaktdaten und weitere Informationen findest du hier.