Deine Ausbildung

Was erwartet dich?

Wie läuft deine Ausbildung ab?

Deine Ausbildung findet im Betrieb und in der Berufsschule statt.
Also sind Theorie und Praxis eng miteinander verbunden.

  • Betrieb: Die praktische Ausbildung erfolgt im Betrieb. Hier erlernst du alle Fertigkeiten, die du später für den Berufsabschluss brauchst. Im Ausbildungsplan, der bereits zu Beginn der Ausbildung mit dir besprochen wird, werden alle Aufgaben und Betriebsbereiche festgelegt, die du in der Ausbildung kennenlernen sollst.
  • Berufsschule: Der Berufsschulunterricht (ca. 12 Wochen pro Ausbildungsjahr) für Auszubildende aus den Bundesländern Niedersachsen, Bremen und Nordrhein-Westfalen findet in Blockform in Oldenburg (Oldb) statt.
  • Überbetriebliche Ausbildung: Ergänzend zum Berufsschulunterricht und der Ausbildung im Betrieb findet im Milchwirtschaftlichen Bildungszentrum in Oldenburg die Überbetriebliche Ausbildung (ca. 2 Wochen pro Ausbildungsjahr) statt. Im chemischen und mikrobiologischen Schülerlabor werden hier alle grundlegenden Standarduntersuchungen  erlernt. Hier lernst du auch die Untersuchungsmethoden kennen, die dein Ausbildungsbetrieb eventuell nicht verwendet. 

Für die Unterbringung und Verpflegung während der Berufsschullehrgänge und der Überbetrieblichen Ausbildungen wird gesorgt.

 

Wie lange dauert die Ausbildung?

Deine Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre.
Wer Abitur oder etwas Vergleichbares hat, kann bei Ausbildungsbeginn einen Vertrag über eine zweijährige Ausbildung abschließen. Aufgrund der breitgefächerten Inhalte der Ausbildung wird die dreijährige Ausbildung in jedem Fall empfohlen. Bei guten Ergebnissen im Ausbildungsbetrieb, in der Berufsschule, in der Zwischenprüfung und im Berichtsheft kann ggf. eine vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung beantragt werden.

 

Was verdienst du während der Ausbildung? *

1. Ausbildungsjahr ca.    998 Euro brutto    
2. Ausbildungsjahr    ca. 1.053 Euro brutto    
3. Ausbildungsjahr ca. 1.107 Euro brutto    

* laut einheitlichem Einkommenstarifvertrag zwischen dem Arbeitgeberverband Agrar, Genossenschaften, Ernährung Niedersachsen e. V., Oldenburg, dem Nordwestdeutschen Arbeitgeberverein der Privatmolkereien, Berlin und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, Landesbezirk Nord, Hamburg
Anmerkung: nicht alle Ausbildungsbetriebe sind an diesen Tarifvertrag gebunden. 

 

Was verdienst du nach der Ausbildung?

Wenn du die Ausbildung geschafft hast, kannst du dich auf dein erstes Gehalt freuen. Das liegt zu Beginn deiner Karriere bei etwa 2.500 Euro brutto - je nach Betrieb etwas darunter oder darüber. Mit Berufserfahrung oder Zuschlägen kannst du das Gehalt noch entsprechend steigern.
Auch eine Weiterbildung lohnt sich in der Regel finanziell!

 

Wie sind deine Arbeitszeiten?

Je nach Ausbildungsbetrieb beträgt die Arbeitszeit 37 - 40 Stunden wöchtlich.
Die Arbeitszeiten orientieren sich an den Abläufen im Betrieb. Natürlich muss sichergestellt sein, dass alles läuft. 

 

Wer bietet eine Ausbildung zum Milchwirtschaftlichen Laboranten / zur Milchwirtschaftlichen Laborantin an?

Finde deinen Ausbildungsplatz mit Hilfe unserer Ausbildungslandkarte.

 

Kontakt

Magda Meyer

Organisation, Verwaltung - berufliche Erstausbildung: Milchw. Laborant/in u. Milchtechnologe/in
LUFA Nord-West, Oldenburg

Telefon: 0441 97352-225
Telefax: 0441 97352-141
E-Mail:
Anja Ehlers

Ausbildung Milchwirtschaftliche Laboranten, Ausbildungsberatung
LUFA Nord-West, Oldenburg

Telefon: 0441 97352-149
Telefax: 0441 97352-147
E-Mail: